Aktuelles der Gebietsführung Kärnten

Babesiose und Herzwurm Krankheit - Reiserkrankungen des Hundes

Babesiose und Herzwurm Krankheit  - Reiserkrankungen des Hundes

Der Winter neigt sich zu Ende und der Frühling naht: 

Die ersten Einladungen von Auslandsjagden treffen bei unseren Hundeführern ein. 

Gerade in Ländern  wie Kroatien, Italien, Ungarn und anderen Mittelmeerländern, gehen Gefahren für unsere Jagdhunde von Vektoren, sprich Zecken, Stechmücken oder Sandmücken aus, welche gefährliche Krankheitserreger auf den Hund übertragen können. 

Exemplarisch kommen hier v.a. die Babesiose und die Erkrankung mit dem Herzwurm, die Dirofiliarose,  in Betracht. 

Bei den Babesien handelt es sich um  einzellige  Parasiten der roten Blutkörperchen, den  Erythrozyten, die zu einer gefährlichen Blutarmut,  Anämie und einer nachfolgenden Hämoglobinurie mit Schädigung der Niere und Leber führt. Der Überträger  der Babesiose ist die Auwaldzecke - Dermacentor reticularis, welche in Italien, Kroatien, Schweiz, Deutschland, Frankreich, Spanien, aber auch bei uns autochton vorkommt, z.B. im Burgenland.

Die Dirofilariose - Herzwurmerkrankung wird von Stechmücken Culicidae v.a. in Spanien, Frankreich, Ungarn, Italien, Rumänien, Kroatien und Griechenland übertragen. Die erwachsenen Würmer parasitieren im Herz,  die weiblichen  werden bis zu 30 cm lang und erzeugen eine Rechtsherzinsuffizienz, Ödeme und Kreislaufstörungen.

Bei beiden Krankheiten treten sowohl perakute, als auch akute Formen mit hohem Fieber auf, meistens werden aber chronisch Formen beim Tierarzt vorgestellt , wo die Infektion schon viele Monate zurück liegt, und man nicht mehr an diese Reise denkt. Die Diagnose und Therapie ist auch für den erfahrenen Tierarzt eine große Herausforderung.

Bitte bedenkt, dass  Zecken  ab einer Temperatur von 10 °C aktiv sind und unsere Hunde und ihr Immunsystem nicht genügend vorbereitet auf fremde Kranheiterreger sind.

Daher ist eine spezielle Vorbeuge gegen diese Ektoparasiten besonders wichtig:

Bitte besprecht mit eurem Haustierarzt euren geplanten Jagdurlaub, er wird je nach Land und Jahreszeit einen individuellen Prophylaxeplan erstellen. 

Als Antiparasitika gegen Zeckenund Stechmücken sind viele Arzneien  am Markt, sowohl in Form von Spot on Präparaten,  als auch in Tablettenform.  Die Larven des Herzwurmes werden mit speziellen Wurmtabletten abgetötet.

So gut vorbereitet, steht einer interessanten Auslandsjagd  nichts mehr im Wege und ich wünsche unseren Gespannen und Hundemeuten eine unfallfreie Jagdsaison!

Ho Rüd HO  

Thomas Waysocher

BRACKENÜBUNGSTAGE DER GEBIETSFÜHRUNG KÄRNTEN 2018

 BRACKENÜBUNGSTAGE DER GEBIETSFÜHRUNG KÄRNTEN 2018

Von der Gebietsführung Kärnten werden, in Zusammenarbeit mit unseren Leistungsrichtern – Leistungsrichteranwärtern, auch heuer wieder Brackenübungstage in den verschiedensten Teilen Kärntens angeboten und abgehalten. Diese Übungstage sind in erster Linie zur Vorbereitung  der Junghunde auf die AP, GP, SP und BP gedacht. Selbstverständlich sind aber auch alle anderen Brackenführer  dazu herzlich eingeladen.

Die an den Übungstagen teilnehmenden Hundeführer haben folgende Gegenstände mitzubringen:

Führerleine

  • Schweißleine mit Schweißhalsung bzw. Fährtengeschirr
  • Fährtenschuhe oder Fährtenstock
  • Schleppwild (  Hase oder Fuchs )
  • 1 / 4 Liter Rotwildschweiß 
  • (kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden )
  • 2 Rotwildläufe für die Bestückung der Fährtenschuhe
  • 1 Rotwildhaupt / Stück einer Rotwilddecke

Schleppwild kann über das Internet unter der folgenden Adresse bezogen werden:  www.dirnaichner.de

1.Brackenübungstag in Afritz, am 19.Mai 2018

Treffpunkt am 19. Mai 2018 um 09:00 Uhr,  beim Parkplatz vor dem SPAR – Geschäft in Afritz.
Im theoretischen Teil wird die Prüfungsordnung des ÖBV und die Abwicklung der Prüfung besprochen. 

Durchführung von praktischen Übungen.

Anmeldungen bis spätestens 15. Mai 2018  an 

S. SCHWARZENBACHER, Tel Nr : 0650 / 9255459

2.Brackenübungstag in Klagenfurt Ost am 23. Juni 2018

Treffpunkt am 23. Juni 2018 um 09:00 Uhr beim Kaufhaus METRO in Klagenfurt Ost. Autobahnabfahrt Klagenfurt Ost.

Anmeldungen bis  spätestens 20.Juni 2018  an 

S. SCHWARZENBACHER, Tel Nr : 0650 / 9255459

3. Brackenübungstag am Reisacher Joch/Grafendorf im Gailtal am 28. Juli 2018

Treffpunkt am 28.Juli 2018 um 09:00 Uhr beim Gasthof Reisskofelbad.

Anmeldungen bis  spätestens 26. Juli 2018  an 

S. SCHWARZENBACHER, Tel Nr : 0650 / 9255459

 

4.Brackenübungstag in Marwiesen und Brackenstammtisch auf der Kreuzen, Drautal, am 11.August 2018 

Treffpunkt  am 11. August 2018, um 09:00 Uhr, Autobahnabfahrt Feistritz / Dr. in Richtung Hermagor, Parkplatz Fa. SPORTASTIC

Anmeldungen bis spätestens 10. August 2018  an Eric LEITNER unter der 

Tel Nr:  0676 / 9201771

 

Brackenstammtisch der Gebietsführung Kärnten am 11. August 2018 

Im Anschluss an den Brackenübungstag am 11. August 2018 in Marwiesen, Drautal, findet ab 13:00 Uhr beim Gasthof Staber auf der Kreuzen der heurige Brackenstammtisch statt.

Eingeladen sind alle Brackenführer und Freunde der Bracken mit ihren Angehörigen und mit ihren Hunden. 

Der Brackenstammtisch soll dazu dienen, in lockerer und gemütlicher Atmosphäre zusammenzusitzen, Erfahrungen auszutauschen und Pläne für die Zukunft zu schmieden.

Im Zuge des Stammtisches wird wiederum eine Ehrenscheibe beschossen und an den jeweiligen Sieger übergeben.

Auf recht zahlreiche Teilnahme hofft die Gebietsführung Kärnten.

Anlagen – und Gebrauchsprüfung des Österreichischen Brackenvereines, Gebietsführung Kärnten

Gebrauchsprüfung am 06. / 07. Oktober 2018

Anlagenprüfung am  16. Dezember 2018  

Prüfungsabschluss am 16. Dezember 2018

Prüfungsort  : 9633 Reisach i. Gailtal, Schönboden 

Prüfungsrevier : Reviere in Reisach und Grafendorf / 

Gundersheim

Suchenlokal : Alpenferienpark Reisach, Schönboden 1

Prüfungsleiter : MF Präsident Wolfgang WACHTER

Formwertrichter : Eric LEITNER

Treffpunkt : am Samstag den 06. Oktober 2018  um 

14:00 Uhr im Suchenlokal.

Prüfungsquartier : Alpenferienpark Reisach

Schönboden 1

9633 Reisach im Gailtal

Tel.: 04284 / 301 od.  0680 / 3288058

info@alpenferienpark.com

www.alpenferienpark.com 

Die Leistungsrichter -/ anwärter werden gebeten, sich am  06. Oktober 2018, spätestens 08:00 Uhr, im Suchenlokal einzufinden.

Die Hundeführer haben in jagdlicher Kleidung, mit einem Rucksack, einer mindestens 6 Meter langen Schweißleine, sowie einer brauchbaren Schweißhalsung  zur Prüfung anzutreten.

Ebenfalls haben die Hundeführer eine Schrotflinte und ausreichend Munition mitzubringen.

Alle Hunde die zu einer GP antreten, müssen bereits formbewertet sein. 

Laut Vorgabe des ÖJGV haben diese an einer internationalen Hundeausstellung, oder an einer Klubsiegerschau teilzunehmen.

Vom ÖBV wird eine solche Klubsiegerschau im Zuge der Generalversammlung am 25. / 26.Mai 2018 in Hinterstoder / OÖ durchführen.

Zur Prüfung sind der Abstammungsnachweis, eine gültige Jagdkarte, eventuell vorhandene Gutscheine für die Anlagen – bzw.  Brackierprüfung, Einzahlungsnachweis der Prüfungsgebühr und ein gültiges Impfzeugnis ist unbedingt mitzunehmen.

Es können nur solche Hundeführer mit ihren Hunden zur Prüfung antreten, die Mitglied des ÖBV sind und den jährlichen Mitgliedsbeitrag auch bezahlt haben.

Kranke Hunde und hitzige Hündinnen dürfen nicht zur Prüfung antreten.

Angemeldete Hundeführer, die nicht zur Prüfung antreten, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung der bereits einbezahlten Gebühren. Diese werden als Reuegeld vom ÖBV einbehalten.

Prüfungsgebühren :

Gebrauchsprüfung : € 70.—

Anlagenprüfung : € 40.—

Schweißprüfung : € 40.—

Brackierprüfung : € 40.—

Prüfungsablauf :

Prüfungen auf der natürlichen Schweißfährte werden im laufenden Jagdjahr  vorgenommen. Der GF Sepp Schwarzenbacher ist in Kenntnis zu setzen. Von ihm wird ein LR zugewiesen, welcher die Prüfung abnimmt.

Die Prüfungen auf der künstlichen Schweißfährte und der Gehorsamsfächer erfolgen am 06. und 07. Oktober 2018

Brackierprüfungen werden in Form von Vorbrackaden in der gesetzlich  erlaubten Jagdzeit ( ab 01. Oktober 2018) abgenommen. Die Vorbrackaden sollen nach Möglichkeit in den Revieren der einzelnen Hundeführer durchgeführt werden.

Die Auslosung der Schweißfährten erfolgt am 06. Oktober 2018 um 20:00 Uhr im Suchenlokal. Die Anwesenheit der Prüfungsteilnehmer am Abend ist verpflichtend. Sollte dies einem Hundeführer nicht möglich sein, muss dieser einen Prüfungstermin in einem anderen Bundesland wahrnehmen.

Um die Prüfung zu organisieren ist es unbedingt notwendig, dass die Prüfungsanmeldungen so früh wie möglich erfolgen.

Die Prüfungsgebühr ist im vorhinein ( mit der Anmeldung ) auf das Konto bei der RAIBA Kötschach Mauthen, BIC:RZKTAT2K364, IBAN: AT 06 3936 4000 0000 5835,  J. Schwarzenbacher, zu überweisen.

Die Brackaden müssen bis zum 05. November 2018  abgeschlossen sein.

Der Abschluss der Prüfung  findet am 16. Dezember 2018 , Beginn um 10:00 Uhr, beim Alpenferienpark, 9633 Reisach, Schönboden 1   statt.

Nennungsschluss ist der 23. September 2018  !!!

Nennungen sind per Post oder E – Mail  ausschließlich an den Gebietsführer für Kärtnen  zu senden.

Josef SCHWARZENBACHER

Strajach 12

9651 St. Jakob i. L.

E – Mail :  josef.schwarzenbacher@bracken.at

Anmeldeformulare können von unserer Homepage heruntergeladen werden. Die Formulare können auch Online ausgefüllt werden.

Zimmerreservierungen bitte selbst vornehmen !!

Brackenheil !

Sepp SCHWARZENBACHER

 

Bericht zur Anlagen und Gebrauchsprüfung 2018

Anlagen- und Gebrauchsprüfung des ÖBV GF Kärnten 2017 Schütt/Villach

Im Prüfungskalender des Österreichischen Brackenvereins war die Kärntner Anlagen- und Gebrauchsprüfung am 7. und 8. Oktober die erste im Jagdjahr 2017. Abgehalten wurde diese unterhalb des Villacher Hausbergs Dobratsch, in der Schütt. Bei strahlend schönem Wetter begann die Prüfung für die Leistungsrichter und Leistungsrichteranwärter bereits am Samstag um 8 Uhr in der Früh mit einer Richterbesprechung. Im Anschluss an diese, wurden die Schweißfährten für die Gebrauchsprüfung gelegt. Durch die perfekten Vorbereitungsarbeiten im Vorfeld der Prüfung konnten alle zehn Fährten (inkl. einer Reservefährte) bis zum Mittagessen gelegt werden. Der offizielle Teil begann schließlich um 14 Uhr. Die Gebietsführung Kärnten konnte 17 Prüfungsgespanne, wovon drei die Anlagenprüfung, eines Brackierprüfung und 13 die Gebrauchsprüfung absolvieren wollten, begrüßen. Nach dem offiziellen Teil, welcher durch Jagdhornklänge umrahmt wurde, begann die Prüfung mit der Überprüfung der Revierführigkeitsfächer. Dazu wurden die Gespanne, zwecks der besseren Übersicht in zwei Gruppen eingeteilt. Im Großen und Ganzen waren dabei die Ergebnisse zufriedenstellend, bis auf ein paar Hunde die sich (zu früh) nach ihrem Führer sehnten. Den Abschluss des Prüfungstages bildete ein grüner Abend, im Zuge dessen auch die Schweißfährten für den nächsten Tag verlost wurden. Bei anregenden Gesprächen und dem einen oder anderen Erfrischungsgetränk dauerte der Abend Gerüchten zu folge bis in die frühen Morgenstunden. 

Pünktlich um 8 Uhr in der Früh des 8.10. starteten die Prüfungsgespanne mit den ihnen zugeteilten Leistungsrichtern zur Ausarbeitung der Schweißfährten. Da bei vier Bracken bereits im Vorfeld eine natürliche Nachsuche erfolgreich für die Gebrauchsprüfung absolviert werden konnte, mussten am Sonntag nur neun Hunde geprüft werden. Von diesen neun Hunden konnten acht die Schweißfährte erfolgreich ausarbeiten. Lediglich ein Gespann zog dabei die Prüfung zurück. Bei den einzelnen Schweißarbeiten fiel auf, dass bei manchen das Benehmen am Wild etwas besser sein könnte. Ansonsten waren auch hierbei durch die Bank gute Leistungen zu beobachten.

Die Brackierprüfungen wurden wie in der Vergangenheit an gesonderten Terminen in den eigenen Revieren der Prüfungsgespanne abgehalten. Im Zuge dieser einzelnen Prüfungsteile konnten im Großen und Ganzen gute Leistungen beobachtet werden, wobei manche Hunde die Jagddauer etwas „verlängern“ hätten können.

Der letztendliche Abschluss der Anlagen- und Gebrauchsprüfung der Gebietsführung Kärnten fand am 16.12. im Gasthof Zollner in Gödersdorf, in der Nähe des Prüfungsreviers gelegen, statt. Unser Gebietsführer Sepp Schwarzenbacher konnte sieben erfolgreiche Prüfungsgespanne, den Präsidenten des ÖBV und gleichzeitig auch Prüfungsleiter dieser AP und GP MF Wolfgang Wachter sowie die Leistungsrichter und Leistungsrichteranwärter, einige Funktionäre der Kärntner Jägerschaft und weitere Freunde unserer Bracken dazu begrüßen. Die Zeugnisverteilung fand, stimmig umrahmt von Jagdhornbläsern, im Anschluss statt. In diesem Zusammenhang sei auch noch unser Leistungsrichter Heimo Rauter erwähnt, der im vergangen Jahr seinen „60er“ feierte und im Rahmen der Zeugnisverteilung deswegen von seinen Freunden der Gebietsführung Kärnten eine besondere Ehrenscheibe erhielt. Nachträglich nochmals alles Gute Heimo!!! Abschließend gebührt allen Beteiligten der Anlagen- und Gebrauchsprüfung Kärnten, im Speziellen der Jagdgesellschaft Schütt sowie den Leistungsrichtern und Leistungsrichteranwärtern für den reibungslosen Ablauf der Prüfung ein großes Dankeschön.

  

Verfasst von:

LRA Gabriel LOGAR MA.

PRÜFUNGSERGEBNISSE  KÄRNTEN  2017

ANLAGENPRÜFUNG :

ANNI von der Hasnwand         BRBR     BuF Dr. LORBER Thomas 235 Pkt.

ARON vom Haiderbergkogel   STBR      BuF ELLECOSTA David 197 Pkt.

 

BRACKIERPRÜFUNG :

CARLOTTA vom Lärchenrot   STBR     BuF ANGERMANN Michael 222 Pkt.

 

GEBRAUCHSPRÜFUNG:

DEXTER vom Schöngraben     BRBR     BuF WACHTER Hans Peter 500 Pkt.   Ia

XANA vom Ebenkogel             STBR      BuF WINKLER Sandro             455 Pkt.   Ib

FEE vom Mittagskogel             BRBR     BuF  SCHWENNER Josef          402 Pkt.   Ic

FLAMME vom Mittagskogel   BRBR     BuF  SALCHER Franz                377 Pkt.   IIa

CORA vom Wolfskofel            BRBR     BuF Dr. KAVALLAR M.            370 Pkt.   IIb

EICA von der Griesalm            BRBR     BuF BERNSTEINER Hans          368 Pkt.   IIc

CENA vom Wurzwallerkogel  BRBR     BuF  FELBER Alois                     366 Pkt.   IId

COSMA vom Bärenbrand        STBR     BuF  PEINTINGER Dietmar         358 Pkt.   IIe

DEBBY von der Hoaterleitn    BRBR     BuF LAUTER Lothar                    303 Pkt.   IIf

BARKIRA v. Wöllaner Nock  BRBR     BuF OFNER Christian                   248 Pkt.  IIIa

Unsere Partner