Aktuelles der Gebietsführung Steiermark

Brackenübungstage der Gebietsführung Steiermark 2018

Im Jahr 2018 sind in der Steiermark 4 Übungstage geplant.

1. ÜT am Samstag 24.03.2018 Revier: Eigenjagdrevier Grazer Buchkogel,
Treffpunkt: 8053 Graz-Straßgang, Straßganger Straße 241 Parkplatz hinter dem Lokal- Einfahrt Grottenhofstraße!  
Zeit: 08.00 Uhr
Programm: künstl. Schweißfährten, Haarwildschleppen, Revierführigkeitsfächer.
Anmeldeschluss: Samstag 17.03.2018 bei Gf Heimo Puches (Tel.: 0699 17292385 oder heimo.puches@bracken.at)
Unkostenbeitrag: Euro 15.-

2. ÜT am Samstag 21.04.2018 Revier: Gemeindejagd Gössnitz – Voitsberg, Maria Lankowitz
Treffpunkt: Konrad Krammer, Gößnitz Dorf 26, 8591 Maria Lankowitz.
Zeit: 08.00 Uhr
Programm: künstl. Schweißfährten, Haarwildschleppen, Revierführigkeitsfächer.  
Anmeldeschluss: Samstag 14.04.2018 bei Gf Heimo Puches (Tel.: 0699 17292385 oder heimo.puches@bracken.at)
Unkostenbeitrag: Euro 15.-  

3. ÜT am Samstag 02.06.2018 Revier: Eigenjagd Gaschbach, Bezirk Murtal
Treffpunkt: Sportplatz in Oberzeiring, Ortsende Oberzeiring, Hauptstraße 25-27, 8762 Oberzeiring
Zeit: 08.00 Uhr
Programm: künstl. Schweißfährten, Haarwildschleppen, Revierführigkeitsfächer.  
Anmeldeschluss: Donnerstag 24.05.2018 bei Gf Heimo Puches (Tel.: 0699 17292385 oder heimo.puches@bracken.at)
Unkostenbeitrag: Euro 15.-  

4. ÜT am Samstag 15.09.2018
Revier: Gemeindejagd Feldbaum, Bad Gams – Deutschlandsberg
Treffpunkt: Josef Lueger, Sallegg 13, 8524 Bad Gams bzw. 
GAMSBAD – Ort Bad Gams, Bad Gams 47a, 8524 Bad Gams.
Zeit: 08.00 Uhr
Programm: künstl. Schweißfährten, Haarwildschleppen, Revierführigkeitsfächer.  
Anmeldeschluss: Samstag 08.09.2018 bei Gf Heimo Puches (Tel.: 0699 17292385 oder heimo.puches@bracken.at)
Unkostenbeitrag: Euro 15.-  

• Terminvorankündigung!

Schweißsonderprüfung für Österreichische Brackenrassen am (22.) 23.06.2018. Die Prüfung wird voraussichtlich im Revier Sommereben am Reinischkogel in der Weststeiermark abgehalten.
Die Anzahl der teilnehmenden Hunde wird auf zwei Stück pro Rasse begrenzt. Maximale Teilnehmeranzahl sind acht Hunde.  

• Terminvorankündigung!

Die Anlagen- und Gebrauchsprüfung findet heuer vom 16.10.2018 bis 17.11.2018 statt. Am Samstag dem 17.11.2018 werden die Arbeiten auf den künstlichen Schweißfährten sowie die Revierführigkeitsfächer geprüft. Prüfungsabschluss ist am 17.11.2018 (Abend)! Die Prüfung (Prüfungswochenende) wird voraussichtlich im Revier Sommereben am Reinischkogel in der Weststeiermark abgehalten.  
Die Brackaden bzw. Vorbrackaden finden im Vorhinein ab 16.10.2018 bis 15.11.2018 statt. Am Prüfungswochenende gibt es keine Möglichkeit zu Brackieren! Weiters werden am Tag der Prüfung keine Formbewertungen durchgeführt. Die Hunde müssen im Vorfeld bei einer Clubsiegerschau, einer nationalen oder internationalen Ausstellung formbewertet werden!

Bericht Anlagen- und Gebrauchsprüfung 2017 in der Steiermark

Die Anlagen- und Gebrauchsprüfung der Gebietsführung Steiermark wurde im Vorjahr abermals im Revier Sommereben, des Waldbetrieb Ligist des Malteser Ritterorden am Reinischkogel in der Weststeiermark veranstaltet. Auch im Standlokal, der Klugbauer, waren wir wieder, gleich wie im Prüfungsjahr 2016 bestens untergebracht. Die Prüfung fand vom 16.Oktober bis zum 18. November 2017 statt. Der letzte Prüfungstag war Samstag der 18. November 2017. An diesem Tag wurden die Revierführigkeitsprüfungen und das Prüfen auf den künstlichen Schweißfährten abgehalten. Die Brackaden wurden in Form von Vorbrackaden in den vorangegangenen Wochen abgelegt. Da für die Prüfungen insgesamt 47 Gespanne gemeldet waren, nahmen die Anmeldungen, Samstag in der Früh doch einige Zeit in Anspruch. Alles in allem konnte die Prüfung fast pünktlich um 08:00 Uhr vom Prüfungsleiter ÖFö. Ing. Reinhard Weiß, Gebietsführer von Tirol, eröffnet werden. Nach der Begrüßung erfolgte die Einteilung von Hundeführern und Hunden zu den Leistungsrichtergruppen.

Die Gespanne die zu einer Gebrauchsprüfung gemeldet waren, fuhren nach der Einteilung in die umliegenden Reviere ab, um dort, die von unseren Leistungsrichtern am Vortag angelegten künstlichen Schweißfährten zu arbeiten. Im Anschluss der Schweißarbeiten wurden gleich die Revierführigkeitsprüfungen abgenommen. Zeitgleich mussten sich am Vormittag die Anlagenprüfungsgespanne in den Revierführigkeitsfächern beweisen. Um die Mittagszeit übernahm ÖKV-Allroundrichterin-Frau Mag. Heliane Maissen-Jarisch die Formbewertung der Hunde. Auch wurden einige Hunde von Frau Mag. Maissen-Jarisch phänotypisiert.

Am späteren Samstagnachmittag, nach abgehaltener Richterbesprechung und Auswertung der Ergebnisse wurden die Prüfungszeugnisse erstellt. Fast pünktlich um 18.00 Uhr, konnte trotz der großen Anzahl an Prüfungshunden die Preisverleihung beginnen. Im feierlichen Rahmen wurden den Gespannen vom Präsidenten des Österreichischen Brackenverein, Herrn Wolfgang Wachter und dem Prüfungsleiter die Zeugnisse und Preise ausgehändigt. Insgesamt konnten 36 Hunde (24 AP/ 12GP) erfolgreich durchgeprüft werden. Die Gebietsführung Steiermark gratuliert allen Gespannen, die die Prüfung erfolgreich absolvierten. Die detaillierten Prüfungsergebnisse finden Sie in der Gesamtprüfungsliste im Brackenlaut bzw. unter www.bracken.at - (Verein/Prüfungswesen)

Ein herzliches Dankeschön an die Grundeigentümer aber vor allem dem Revierförster Ing. Günter Petrovitz und seinen Männern für die tatkräftige Unterstützung im Gelände. Ein großes "Danke" auch an Frau Mag. Heliane Maissen-Jarisch. an alle Leistungsrichter, Leistungsrichteranwärter, an die Familie Klugbauer und an all jene, die zum Zustandekommen und Gelingen der Prüfung beigetragen haben. Besonderer Dank auch an den steirischen Landesjagdhundereferenten, Herrn Mf. Karl Haidic für das Spenden zweier Preise, an Uhrmachermeister Oliver Zupan und an alle, die uns in Form von Sachpreisspenden unterstützt haben.Mit einem Brackenheil Gf. Heimo Puches

Jahresrückblick - Übungstage 2017 in der Steiermark

Im Vorjahr fanden in der Steiermark vier Brackenübungstage statt. Beginnend mit dem ersten ÜT im März in der Gemeindejagd Pirka bei Graz, gefolgt von einem ÜT im April in der Gemeindejagd in Gössnitz bei Maria Lankowitz, wurde der dritte ÜT im Mai im Eigenjagdgebiet von Monika Köppel bei Großstübing abgehalten. An allen drei Übungstagen wurden je nach Alter und Ausbildungsstand der Hunde Futterschleppen, Haarwildschleppen mit Verweiserübungen sowie Schweißfährten verschiedener Schwierigkeitsstufen ausgearbeitet. Die Revierführigkeitsfächer wie Leinenführigkeit, Ablegen und Schussruhe und auch die Schussfestigkeit wurden ebenfalls geübt. Nach den Übungseinheiten fand bei einem gemeinsamen Mittagessen und anschließendem geselligen "Zusammensitzen" in nahegelegenen Gaststätten, noch ein reger Erfahrungsaustauch zwischen den einzelnen Hundeführern und Leistungsrichtern statt. Auch, schon fast traditionell, gab es am Nachmittag des ersten Übungstages, im Restaurant Griessner in Graz-Straßgang, theoretische Informationseinheiten über die Prüfungsordnung und über die Arbeitsweisen unserer Bracken. Der vierte und letzte Übungstag wurde Anfang September im Revier Feldbaum bei Bad Gams veranstaltet. Dieser ÜT fiel beinahe, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Wasser. Sintflutartige Regenfälle am Vortag des Übungstages machten ein "Treten" der Schweißfährten unmöglich. Folglich waren am ÜT nur Anlagenprüfungshunde, Junghunde und Welpen anwesend. Diese durften dafür ausgiebig verschiedene Haarwildschleppen arbeiten und ihren Führern verweisen.An jedem Übungstag (bis auf den Letzten) waren immer weit über zwanzig Hunde zu betreuen. Einen herzlichen Dank an alle Leistungsrichter, Leistungsrichteranwärter und Revierinhaber sowie an all Jene die dazu beitrugen, dass diese Übungstage in der Steiermark abgehalten werden konnten.

Brackenheil GF. Heimo Puches

Schweißsonderprüfung für Bracken im Mariazeller Land in der Steiermark

Am Samstag dem 01.07.2017 fand in Gusswerk - Ortsteil Greith im Revier Gleidl der österreichischen Bundesforste eine Schweißsonderprüfung mit Richterbegleitung, ausschließlich für Österreichische Brackenrassen, statt.

Insgesamt nahmen acht Hunde - vier alpenländische Dachsbracken, zwei Steirische Rauhaarbracken und zwei Brandlbracken teil. Bei gutem Wetter in einer traumhaften Bergregion, wurden die am Vortag vorbereiteten künstlichen Rotwildschweißfährten am frühen Vormittag ausgearbeitet.

Alle Hunde konnten erfolgreich zum Stück finden. Unsere vier Hundeführerinnen des ÖBV konnten mit ihren Bracken folgende Preise erzielen:

Elvy-Prinzessin vom Gaschbach, BRBR, F. Daniela Hoffelner 60 Pkt./ 1a Preis
Esta von der Sägemühle, STBR, F. Herta Artner 34 Pkt./ 3b Preis
Burgl von der Fliehburg, STBR, F. Köppel Monika 32 Pkt./ 3d Preis
Arko vom Hasenkopf, BRBR, F. Christine Schlichte 30 Pkt./ 3e Preis

Die Steirerin Daniela Hoffelner mit Ihrer Brandlbrackenhündin Elvy- Prinzessin vom Gaschbach konnte durch eine fehlerfreie Riemenarbeit den ersten Preis erlangen und den Gesamtprüfungssieg für Sich entscheiden. Die Gebietsführung Steiermark gratuliert unserer Dani und allen Gespannen für die gezeigten Leistungen! Ein Dankeschön an Prüfungsleiter Harald Heil, Landesleiter d. Steiermark vom Klub Dachsbracke und seinen Mannen, für die Veranstaltung und die gute Organisation dieser Schweißsonderprüfung.

Brackenheil Heimo Puches

Unsere Partner