Aktuelles der Gebietsführung Niederösterreich & Wien

Aktivitäten 2021

 

 

Gebietsführerwechsel in NÖ

Gebietsführerwechsel in Niederösterreich neuer GF Karl Zanitti

In Anschluss an die feierliche Siegerehrung, bei der GP NÖ am 30.10.2021, gab MF Erich Pitzl nach 30 Jahren Gebietsführung Niederösterreich schweren Herzens seinen Rücktritt als Gebietsführer bekannt, um sich seinem neuen Amt als Geschäftsführer Stellvertreter voll widmen zu können, und stellte mich als neuen Gebietsführer für Wien und Niederösterreich vor.

Nachdem ich Erich und dem Team Niederösterreich für das Vertrauen danke, möchte ich mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Karl Zanitti, bin im Wienerwald- Bezirk Mödling zu Hause und jage in meinem Heimatort in einem Revier mit Reh- Rot- und Schwarzwildbestand. Seit über 40 Jahre bin ich leidenschaftlicher Jagdhundeführer, schon als Kind, mit Jagdhunden aufgewachsen, führte ich Deutsch Langhaar, Deutsch Drahthaar, Jagd Terrier und Bayrische Gebirgsschweisshunde bis ich auf die vielseitig verwendbare Jagdhunderasse die Steirischen Rauhaarbracken gekommen bin, ob Brackieren, Nachsuchen oder Sauriegeln für die Steirische alles kein Problem, im Gegenteil ein Vergnügen!

Seit 10 Jahren bin ich beim Brackenverein, habe mit Begeisterung die Ausbildung zum Leistungsrichter absolviert, und führe gemeinsam mit meiner Familie 3 Steirische Rauhaarbracken, mit unseren 3 Rauhen haben wir schon unzählige Nachsuchen und Bewegungsjagden absolviert. Unser „Zwinger vom Kaiserstoan“ hat mit unserer Hündin Ambra mit nur 3 Würfen 30 Welpen hervorgebracht.  Meine Frau Sabine und ich sind in unserem Bezirk als Bereichshundeführer für Nachsuchen und Bewegungsjagden eingesetzt. Nun haben wir mit unserer Hündin Britta wieder einen Wurf geplant, um diese einzigartige Jagdhunderasse weiter zu verbreiten.

Da ich sicher weiter mit der Unterstützung von Erich und Margarete Pitzl, sowie dem gesamten Team NÖ rechnen kann, werde ich mit der neuen Aufgabe sicher schnell vertraut sein, und mein Bestes für den Brackenverein geben.

Abschließend möchte ich mich nochmals bei MF Erich Pitzl für die letzten 30 Jahre Gebietsführung, unzählige Prüfungen, Übungstage und GV die er organsiert hat bedanken, und wünsche ihm für seine neue Aufgabe alles Gute. Mein Dankeschön gilt auch den gesamten Team Niederösterreich samt all seinen Helfern!  

Wer dem Wilde zugetan, weil er gar nicht anders kann, da er sich mit Herz und Hand liebend der Natur verband, spürt in seiner Seele Grund und seiner Waidmannsehre, dass er ohne guten Hund nur ein halber Jäger wäre!

   Weidmannsheil u. Brackenheil

          GF NÖ Karl Zanitti

Anlagenprüfung 2022

Gebietsführung Niederösterreich

 

Aus gegeben Anlass veranstaltet die Gebietsführung Niederösterreich am 15.1.2022 eine Anlagen und Gebrauchsprüfung, da einige Hundeführer aufgrund Corona und Hitzigkeit der Hündinnen nicht an der Prüfung im Herbst teilnehmen konnten.

Prüfungsort: 3620 Spitz an der Donau

Prüfungslokal und Zeit: werden noch bekannt gegeben

Teilnehmerzahl: auf 10 Gespanne begrenzt, Brackaden werden in Form von Vorbrackaden in der gesetzlich erlaubten Jagdzeit (Weingärten) abgenommen.

Anmeldeschluss: 2.1.2022

Anmeldung per E-Mail: karl.zanitti@hotmail.com

Meldegebühr:  Anlagenprüfung € 40,-- Gebrauchsprüfung € 70,--

Die Gebietsführung Niederösterreich möchte sich bei allen helfenden Händen vor allen bei den LR, LRA und deren Familien bedanken.

Für Eure Unterstützung bei den Prüfungen, Übungstagen und sämtlichen Veranstaltungen die unser Vereinsleben aufrechterhalten.

Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins 2022 Gesundheit wünscht

Karl Zanitti

Saugatter 2021

 

 

Am Samstag den 11. Sept.2021 fuhren wir (Team NÖ) mit 10 Bracken in das Schwarzwild- Ausbildungsgatter nach Fahrenhain Bayernwald.

Nach einer kurzen „Kennenlernphase“ zeigten sich unsere Bracken von ihrer besten Seite.

Respektlos, aber mit Hirn und wohldosierter Schärfe brachten sie die Sauen in Bewegung.

Sogar der Keiler, der an die 140 kg schwer ist,  musste unter dem Druck unserer Hunde den Standort verlassen. Der Gattermeister Herr Kappenberger, der im Jahr ca. 1000 Hunde im Gatter sieht, war von unseren Bracken sehr beeindruckt.

Alles in allem ein sehr guter Erfolg und eine sehr wichtige Vorbereitung für den harten Einsatz draußen im Revier.

Unsere Partner